Kinesiotaping application in children with scoliosis

Śliwiński Z, Kufel W, Halat B, Michalak B, Szczeielniak J, Kiebzak W, Senderek T

Literatur Typ: 
Case Series
Publicatie jaar: 
2007

 

Hintergrund
Skoliose ist immer noch ein ernstes Problem, trotz zahlreicher therapeutischer Methoden. Kinesiotaping (KT) ist eine der Methoden, die hilfreich sein kann innerhalb einer Skoliosebehandlung.
Durch die Verwendung der richtigen Anwendungen können wir Veränderung der Stabilität hervorrufen und das Gleichgewicht der Wirbelsäule beeinflussen.

Material und Methoden
Die Studien wurden in Zgorzelec Rehabilitationszentrum durchgeführt. Die Teilnehmer waren 18 Kinder, die zur Rehabilitation da waren, darunter 16 Mädchen und 2 Jungen. Das Durchschnittsalter war 12 Jahre in dieser Gruppe. Änderungen im Hüftwinkel wurden vor und nach der KT Anwendung ausgewertet.

Ergebnisse
Die erhaltenen Ergebnisse zeigen, dass die Anwendung des KT in der untersuchten Gruppe, sich im Hüftwinkel im Durchschnitt um 4 Grad ändert. Für den linken Hüftwinkel  ist der Mittelwert 5,27 Grad, während für den rechten Hüftwinkel der Mittelwert von2,58 Grad zählt. Der höchste Wert für die Korrektur betrug 11,2 Grad.

Schlussfolgerungen
Ausgewählte KT Techniken führen zu Veränderungen in der Stabilitätslinie, dies manifestiert sich natürlich auch in einer Änderung des Hüftwinkel. Durch Muskel-und Faszien-Tonusnormalisierung verändert sich die Körperhaltung eines Kindes mit Skoliose in der Frontal-und Sagittalebene. KT als neue Methode, unter Verwendung mehrerer Formen und Techniken, scheint hilfreich bei der Durchführung eines Rehabilitationsprogramms für Kinder mit Skoliose zu sein.

 

Referenties: 

FP 2007; 7(3):370-375